Fr | 09.06.2017 | 18 Uhr (Gastveranstaltung) Große Liebe, kleine Brötchen?

Was heißt Kultur in
Siegen-Wittgenstein?
Eine Podiumsdiskussion
zum Auftakt der ART!Si 2017,
Moderation: Marie Ting
Veranstalter: Universität Siegen connect.US

Veranstaltungsbild:

Momentaufnahme von der ART!Si 2016: „Unendlich und Grenzenlos“ vom tollMut-Theater.

Nachdem sich 2016 erstmals Akteure aus der Stadt und der Universität Siegen zusammengeschlossen und mit 50 Veranstaltungen eine Woche lang die Bandbreite aufgezeigt haben, die die Stadt im Bereich Medien, Kunst und Kultur zu bieten hat, sollen für die ART!Si 2017 vor den Taten die Worte stehen. Im Apollo wird am 9. Juni die zweite Siegener Medien-, Kunst- und Kulturwoche mit einer Podiumsdiskussion eröffnet, an der neben Kultur-Akteuren auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

teilnehmen, u. a. Landrat Andreas Müller, Bürgermeister Steffen Mues und Apollo-Intendant Magnus Reitschuster. Der Titel der sich anschließenden Theateraufführung von Navid Kermanis Roman „Große Liebe“ verweist auf die Leidenschaft, mit der die Akteure der Region zu ihren
Projekten stehen. Aber ist das auch bei den Bürgerinnen und Bürgern so? In der Politik? In der Wirtschaft? Und wie kann oder sollte eine attraktive Kultur in Siegen-Wittgenstein aussehen?

Kommentare