Mi | 03.05.2017 | 20 Uhr Ron Williams „Hautnah“

Konzert mit biografischen Episoden,
Protagonisten: Ron Williams
und Michael Mufty Ruff
begleitet vom Jörg Seidel Trio
Kempf Theatergastspiele

Preis: 19 Euro / 13 Euro ermäßigt

Veranstaltungsbild:

„Hautnah“ erzählt/singt Ron Williams aus seinem spannenden Leben. Eine Mischung aus Anekdoten, Bildern und Songs. Das Jörg Seidel Trio schafft in der Besetzung Klavier-Kontrabass-Gitarre den frischen, groovenden Sound dazu. Übrigens: Diese swingenden Spezialisten begleiten auch Bill Ramsey, Silvia Droste und Greetje Kauffeld. Der gebürtige Kalifornier Williams kam nach seiner Ausbildung als Militärpolizist Anfang der 60er Jahre nach Deutschland. Er arbeitete als Journalist und AF-Sprecher – und wurde der erste US-Kabarettist hierzulande. Williams wirkte in über 800 TV-Sendungen mit, ist seit Jahrzehnten multimedienpräsent als Schauspieler (Theater, Kino, TV), Kabarettist (u.a. bei der Münchner Lach- u. Schießgesellschaft),

Moderator eigener Hörfunk- und TV-Formate – und als grandioser Sänger. Er arbeitete mit Udo Lindenberg und Nina Hagen zusammen; seine jüngsten CDs („Jazzin‘up the Soul” 2009, „Hautnah“ 2015) beinhalten ein breit gefächertes Repertoire zwischen R&B, Soul, Jazz und Ballade. Sein intensives und jahrzehntelanges Engagement gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt und für mehr Menschlichkeit („Schultour für Toleranz“) ehrte der Bundespräsident schon 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz. Im Apollo gastierte Ron Williams mehrfach und sehr erfolgreich, zuletzt mit „Onkel Toms Hütte“, davor mit musikalischen Theaterstücken über Harry Belafonte, Nelson Mandela und Martin Luther King.

Kommentare