Do | 15.06.2017 | 20 Uhr Gala der Filmmusik

"Jetzt wird's animalisch"

In Zusammenarbeit mit der Universität Siegen,
mit der Philharmonie Südwestfalen
Dirigent: Markus Huber

Diese Veranstaltung liegt in der Preisgruppe D.

Preisklassen
Preise
Platzkategorie I 37.50 € / 29.00 € (erm.)
Platzkategorie II 32.00 € / 23.50 € (erm.)
Platzkategorie III 25.50 € / 15.50 € (erm.)
Veranstaltungsbild:

Erstaunlich, wie viele Tiere große Filmkarrieren gemacht haben, von King Kong über „Amy und die Wildgänse“ bis hin zu Lassie, Flipper und Fury, von „Free Willy“ über den „Planet der Affen“ bis zu „Black Beauty“ oder Jack Londons „Wolfsblut“. Und schaut man in die 90-jährige Disney-Geschichte, findet man gleich Hunderte von tierischen Helden, gezeichnet oder digital animiert, von Mickey Mouse über Onkel Dagobert bis zum Clownsfisch Nemo. Es müssen durchaus nicht immer nette Tiere sein, das Grusel-Genre hat auch jede Menge Animalisches zu bieten, Werwölfe oder den Tyrannosaurus Rex. Und all diese Filme enthalten großartige, oftmals sinfonische Musik. Reichlich Stoff also für die „Gala der Filmmusik 2017“, die unter dem Motto „Jetzt wird’s animalisch“ läuft. Ein nagelneues Programm mit wunderbaren Hauptdarstellern: Einmal sind das die Musikerinnen und Musiker der Philharmonie Südwestfalen.

Und dann ist da der charismatische Dirigent, der sein Handwerk ebenso gut beherrscht wie sein Mundwerk: Markus Huber hat sich als eloquenter Moderator in den vergangenen Spielzeiten mit seinem knastertrockenen Humor schon einen kleinen Kult-Status erarbeitet. Mitwirken wird auch wieder der Medienstudiengang der Uni Siegen, der – mit großen Lichteffekten, Filmeinspielern & Co. – die optische Inszenierung dieser besonderen Gala übernimmt.

Ein Hauch von Hollywood (…) nicht enden wollenden Standing Ovations im restlos ausverkauften Apollo-Theater, ein Dirigent – Markus Huber – der seine Entertainer-Qualitäten ausspielen konnte, der sich mit der Melodie bewegte, der mit Charme und Lässigkeit durch das zweieinhalbstündige Programm führte. Und natürlich ein Orchester, das mit Hingabe, mit ungeheurer Spiellust und bezaubernden Soli das Publikum im Sturm eroberte. (…) Welch eine musikalische Bandbreite.
Siegener Zeitung

Weitere Veranstaltungen

Kommentare

Kommentar schreiben

Jörg B. am 19.03.16 über Gala der Filmmusik

Unerwartet erfrischend war der Abend ! Dank einem quirligen, spritzigen und spitzbübischen Herrn Huber und seinem Orchester werden mir und meiner Frau die Stunden unvergesslich bleiben. Herr Huber, bleiben Sie uns für 2017 gewogen :-)
VG .. Jörg B.

Claudia U. am 24.02.15 über Gala der Filmmusik

Das war ein herrlicher Abend !!! Tolle Filmmusik, ein grossartiges Orchester und ein Dirigent (Markus Huber), der mit viel Humor und gutgelaunt durch den Abend führte. Wir haben jede Minute genossen und kommen im nächsten Jahr wieder. Danke, für diesen tollen Abend !!!

Olimpia-Monika Klaes am 03.02.14 über Gala der Filmmusik

Super Konzert, erste Klasse Musiker der Philharmonie Südwestfalen und Herr Markus Huber nicht nur Klasse Dirigent, voll Temperament und Gefühl, aber auch super Entertainer. Das Publikum hat sich mit stehenden Ovation bedankt !
Bravo !

Andreas Franke am 03.02.14 über Gala der Filmmusik

Ein unvergesslicher Abend Dank der großartig
spielenden Philharmoniker und eines bestens aufgelegten Dirigenten Huber.
Herzlichen Dank und viele Grüße.

Kai Schneider am 01.02.14 über Gala der Filmmusik

Tolles Konzert, sehr gute Musiker, und Herr Huber als Dirigent einfach super!!!

Sabine Nitz am 06.02.12 über Gala der Filmmusik


Ein ganz, ganz tolles Konzert

Ein ganz, ganz tolles Konzert am 4. Februar. Könnte man das nicht auch mal für Kinder anbieten, an einem Termin nachmittags?

Viele Grüße
Sabine Nitz

Anton am 10.12.11 über Gala der Filmmusik

Waren schon Stücke der Filme "Thin Red Line" ("Der Schmale Grat") oder "American Beauty" zu hören? Wundervolle Filmmusik ...