So | 23.04.2017 | 19 Uhr Rüdiger Safranski

"Wie viel Heimat braucht der Mensch?"

Philosophischer Abend über
"Heimat", mit Rüdiger Safranski

Preis: 12 Euro / 6 Euro ermäßigt

Veranstaltungsbild:

Der prominente Philosoph Dr. Rüdiger Safranski beschäftigt sich mit der brandaktuellen Frage "Wie viel Heimat braucht der Mensch?" und denkt über den Ausdruck der "Heimat" nach. Zehn Jahre lang leitete der 1945 geborene Schriftsteller (gemeinsam mit Peter Sloterdijk) das Philosophische Quartett im ZDF und war langjähriger Mitwirkender im Literaturclub des Schweizer Fernsehens. Bekannt geworden ist er als vielfach preisgekrönter, in 30 Sprachen übersetzter Autor von großen Biographien über Goethe, E.T.A. Hoffmann, Heidegger, Nietzsche oder Schiller. Er schrieb aber auch Bücher über menschliche Grundfragen, etwa "Wieviel Wahrheit braucht der Mensch?" und "Das Böse oder Das Drama der Freiheit". Im Jahr 2014 wurde Rüdiger Safranski mit dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erregte er 2015 mit seiner Streitschrift "Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?" großes Aufsehen, in der er sich intensiv und kritisch mit Phänomenen mit Willkommenskultur, Heimat und Flucht auseinandersetzt.

Kommentare