Sa | 08.07.2017 | 21 Uhr (Sommerfestival) Eine Reminiszenz an den König von Deutschland: Jan Plewka singt Rio Reiser

Es spielt die Schwarz-Rote Heilsarmee

Veranstaltungsort: Hof Oberes Schloss
(bei schlechtem Wetter: Apollo-Theater)

Eintritt: 23 €, ermäßigt 14 € (zzgl. VVK-Gebühr), AK 28 €

Eine Veranstaltung des Sommerfestivals
Veranstaltungsbild:

Rio Reiser ( copyright: Art Style Künstler Henning O. / www.digital-popart.de )

Sommer 1970: Rio Reiser singt „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ – die Geburtsstunde der Polit- und Kultrockband Ton Steine Scherben. Wie keine andere deutsche Band drücken die Scherben das Lebensgefühl ihrer Generation aus. Doch Rio Reiser ist auch ein charismatischer Einzelgänger. Als sich die Band 1985 trennt, beginnt Rio seine Solokarriere. Hinter dem Polit-Rocker kommt der romantische Träumer zum Vorschein, der in seinen Liedern der Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe Ausdruck gibt. Jan Plewka und die Schwarz-Rote Heilsarmee stellen diesen verletzlichen Rio ins Zentrum ihres Abends. Und wenn sie die Lieder des ehemaligen „Königs von Deutschland“ spielen wie etwa „Halt Dich an Deiner Liebe fest“, „Alles Lüge“, „Junimond“ oder „Für immer Dich“, dann geht das über ein bloßes Rockkonzert weit hinaus. Denn Jan Plewka, der Frontmann von Selig, ist an diesem Abend Sänger, Musiker und Schauspieler zugleich. Er ist ganz dicht bei seinem Idol und bleibt doch immer er selbst. Und das Publikum ist fassungslos, begeistert, berührt. Es erliegt seiner Stimme und seinem Charme gleichermaßen. „Wer vor Glück heulen möchte, muss sich diesen Abend anschauen.“ (Hamburger Abendblatt)

Kommentare