Do | 23.11.2017 | 20 Uhr (C) Maria, ihm schmeckt‘s nicht

nach dem gleichnamigen Roman von Jan Weiler
mit Maximilian von Ulardt, Pia Seiferth, Francesco Russo,
Vesna Buljevic, Mike Kühne, Samira Hempel,
Thomas Tiberius Meikl, Tankred Schleinschock,
Bülent Özdil, Stefanie Kirsten, Guido Thurk
Westfälisches Landestheater

Spieldauer: 1:30 h, ohne Pause

Diese Veranstaltung liegt in der Preisgruppe C.

Preisklassen
Preise
Platzkategorie I 33.00 € / 25.50 € (erm.)
Platzkategorie II 26.50 € / 21.00 € (erm.)
Platzkategorie III 19.00 € / 11.00 € (erm.)
Veranstaltungsbild:

Als Jan und Sara bei den Eltern in Krefeld auftauchen, um ihre Hochzeitspläne kundzutun, lässt der künftige Schwiegervater den jungen Mann unbeachtet im Zimmer stehen und knackt weiter Pistazien. Er ist Italiener, einst als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen, und überzeugt davon: „Ursula, das Kind will uns verlassen!“ Als ihm allmählich dämmert, dass er keine Tochter verliert, sondern einen Sohn dazugewinnt, ist seine Freude grenzenlos. Und natürlich muss Jan
umgehend der ganzen Familie vorgestellt werden. Die lebt in Italien und ist sehr groß und sehr schräg.

2003 hat der Journalist Jan Weiler seine witzige, halb fiktive Familiengeschichte veröffentlicht. Inzwischen gibt es das Buch in der 49. Auflage, es wurde erfolgreich verfilmt und entfaltet auch auf der Theaterbühne seinen ganzen Zauber. Im Mittelpunkt steht der Patrone Antonio, dessen
Energie seine gesamte Umgebung prägt und inspiriert.

Vergnügliche Posse, die fröhlich mit Eigenarten und Stereotypen jongliert. (Ruhr-Nachrichten)

Kommentare