Mi | 22.11.2017 | 20 Uhr (KK) Szymanowski Quartet

Streichquartett in Zusammenarbeit mit dem
Studio für Neue Musik der Universität Siegen
Preis: 19 Euro / 11 Euro ermäßigt

Veranstaltungsbild:

Eigentlich war das amerikanische Pacifica Quartet für diesen Kammermusik-Abend in Zusammenarbeit mit dem „Studio für neue Musik“ der Universität Siegen vorgesehen. Da sich das Ensemble aber gerade neu erfindet, wurde schnell für einen gleichwertigen Ersatz gesorgt: das Szymanowski-Quartet. Die vier Polen haben sich seit 1995 als klassisches Streichquartett durch ihren außergewöhnlichen Zusammenklang und eine immense Detailtreue der Interpretation einen weltweiten Ruf erarbeitet. Die New York Times schreibt beispielsweise: „Unmöglich, sich nicht zu verlieben in das Szymanowski Quartet: Klar, dass alle Profis intensiv spielen können; aber so von Herzen zu spielen, das ist noch einmal eine ganz andere Liga!“

Zu erleben sind Franz Schuberts Streichquartett in g-Moll (D 173), Krzysztof Pendereckis drittes Streichquartett, das als Schlüsselwerk im Schaffen des berühmten Polen angesehen wird, sowie Werke von Mozart und Markowicz.

Kommentare