Mi | 02.05.2018 | 20 Uhr (YCl) Latin Love

mit dem Siegener Bach-Chor, Leitung: Ulrich Stötzel,
und dem Tango-Tanzpaar Mareike Focken & Jost Budde

Diese Veranstaltung liegt in der Preisgruppe C.

Preisklassen
Preise
Platzkategorie I 33.00 € / 25.50 € (erm.)
Platzkategorie II 26.50 € / 21.00 € (erm.)
Platzkategorie III 19.00 € / 11.00 € (erm.)
Veranstaltungsbild:

Palmeris „Tango-Messe“ war im April 2016 ein umjubeltes (und ausverkauftes) Apollo-Ereignis. Nun gibt es eine Fortsetzung: „Latin Love“ wird im ersten Teil lateinamerikanische Orchesterwerke mit Tanz beinhalten. Wobei erneut das Tanzpaar Mareike Focken & Jost Budde vom Tanzhaus Düsseldorf mitwirkt. Die beiden haben ihren einzigartigen Stil in langen Nächten in den Milongas von Buenos Aires entwickelt, wobei sie traditionelle Elemente mit dem Tango Nuevo verbinden. Ein Kritiker stoßseufzte beim letzten Mal: „Dieses elegante Paar war nahe daran, mit seiner coolen Erotik die Apollo-Bühne zu entflammen.“

Im Zentrum des Abends steht John Rutters 1990 entstandenes „Magnificat“, ein unkonventionelles Werk für Chor, Orchester und viel mitreißendes Schlagwerk. Der Komponist ließ sich dramaturgisch von Bach, musikalisch aber von den fröhlichen Marienfesten in lateinamerikanischer Tradition inspirieren. Eine „bright Latin-flavoured Fiesta“ hat er geschaffen, farbig instrumentiert, rhythmisch unwiderstehlich – und seit der Uraufführung in der Carnegie Hall ein weltweiter „Hit“.

Kommentare