Sa | 23.09.2017 | 15 Uhr Auch der Opa fährt im Hühnerstall Motorrad

Kinderlieder-Revue
von und mit Werner Hahn
mit Mia Kühn, Giuseppe Todaro, Sarah Schulte,
Tim Runnebaum, Hannah Dietz und der Band Milestones:
Andres Reukauf (Klavier), Dominik Hahn (Schlagzeug),
Julian Walleck (Bass)

Diese Veranstaltung liegt in der Preisgruppe A.

Preisklassen
Preise
Platzkategorie I 12.00 € / 6.00 € (erm.)
Platzkategorie II 12.00 € / 6.00 € (erm.)
Platzkategorie III 12.00 € / 6.00 € (erm.)
Veranstaltungsbild:

Da schaut der alte Jakob nicht schlecht aus der Wäsche: Seine Enkelin Lucy kündigt sich per Post zu einem längeren Besuch während der Sommerferien an. – Enkelin? Bislang wusste Jakob nicht einmal, dass er eine Enkelin hat. Dass er also jetzt ein Opa ist. Und nun kommt die junge Dame gleich für einen längeren Besuch zu ihm? Als völlig kinderferner Mensch hat Jakob überhaupt keine Ahnung, wie er die bevorstehende Zeit mit Lucy pannenfrei überstehen soll. Mit kräftiger Unterstützung durch eine Band, durch zwei Kinderchöre und einen Überraschungsgast sowie mit Hilfe des Publikums probiert er erst einmal verschiedene Möglichkeiten der Lebens- und Freizeitgestaltung aus. Ob zum guten Schluss die Enkelin damit einverstanden sein wird? Wenn sie denn überhaupt kommt …
Diese JAp-Produktion (das Kürzel JAp steht für die neue Apollo-Spielart „Junges Apollo“) bringt als mitspielende Straßenmusiker die Combo Milestones auf die Bühne. Die Gruppe agiert mit Klavier, Bass und Schlagzeug.

Den Opa, der eigentlich keiner sein will, spielt Werner Hahn. Der ist ein studierter Opernsänger, außerdem ein prominenter Theatermacher, Regisseur, Schauspieler, Stückeschreiber. Vor allem aber ist er der Apollo-Mitarbeiter, der gerade seine Arbeit am Apollo anfängt und die neue Sparte JAp leiten wird.
Werner Hahn war von 1982 bis 2017 am Hagener Theater engagiert. In weit über 200 Partien aus Oper, Operette, Musical und Schauspiel stand er dort auf der Bühne. Seit der Spielzeit 2000/2001 leitete er außerdem das Kinder- und Jugendtheater lutzhagen, für das er zahlreiche Bühnenstücke schrieb und inszenierte. Einer seiner Schwerpunkte ist die Zusammenarbeit mit jugendlichen Laiendarstellern. Für seine Jugendtheater-Arbeit wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.
In diesem Familienstück werden Kinder aus zwei Siegener Schulen, der Offenen Ganztagsschule Birlenbach und der Weidenauer Glückaufschule, mitwirken, außerdem eine Tänzerin der Siegener Ballettschule Reindt.

Kommentare