Do | 03.05.2018 | 20 Uhr (Gastveranstaltung) We are Africa!?

von Judith Kunz und Hope Theatre Nairobi
Leitung: Stephan Bruckmeier
Das Hope Theatre Nairobi wird unterstützt von
Fairtrade Deutschland, dem Staatsministerium Baden-
Württemberg, Misereor und „Engagement-Global“
Preis: 10 Euro / 5 Euro ermäßigt

Spieldauer: ca. 1:50 h, ohne Pause

Veranstaltungsbild:

Eine ehrgeizige deutsche Journalistin reist im Rahmen eines Recherche-Projekts durch Ostafrika, besucht Ruanda, Tansania, Kenia, Uganda und Somalia. Sie interviewt 13 sehr unterschiedliche Frauen. Bald wird klar, wie sehr sie als weiße Europäerin ihre eigenen (Vor-) Urteile mitgebracht hat. Sie muss lernen, unvoreingenommen zuzuhören. Am Ende der Reise ist eines klar geworden: Verständnis geht nur im Dialog!
Das Hope Theatre Nairobi hat sich selbst auf diese Reise begeben und (außer Somalia) alle Länder besucht. Die 13 gespielten Interviews basieren auf tatsächlich stattgefundenen; das Stück erzählt seine Geschichte in Form einer großen Revue, mit Spielszenen, Musik, Videoeinblendungen, traditionellem und zeitgenössischem Tanz.

Das Hope-Theatre-Ensemble ist schon wiederholt in Siegen aufgetreten; im Apollo- Theater war beispielsweise 2014 das Stück „The Fair Trade Play“ zu erleben. Die Vorstellung wird ermöglicht durch einen Siegener Veranstalter-Verbund, zu dem das Peter-Paul-Rubens-Gymnasium, die
Rudolf-Steiner-Schule, das Apollo-Theater, die städtische Steuerungsgruppe Fairtrade, die Refugees Welcome-Initiative, der Weltladen Weidenau, das Eine-Welt-Forum, das hiesige Studierendenwerk, das Hilfsprojekt „57Wasser“ und das Akuna-Matata-Hotel gehören.

Kommentare