Hate & Fake Night

Sommerfestival

Siegener Sommerfestival

Hate & Fake Night

mit Journalisten und Redakteuren der deutschen "Lügenpresse"

Veranstaltungsort: Lyz

Eintritt: VVK 13 €, ermäßigt 9 € (zzgl. VVK Gebühr), AK 17€

Krankheits- und beruflich bedingte Absagen aus dem Kreis der eingeladenen Redakteure machten eine Terminverschiebung dieser (ursprünglich fürs Sommerfestival 2017 geplanten) Veranstaltung erforderlich.
(Die für den 05.07.2017 gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit!)

Charakter und Umfang von Droh-, Hass- und Fake-Mails haben weltweit dramatische Ausmaße angenommen. Beschimpfungen und Beleidigungen sind auch in den Redaktionen deutscher Print-, Hörfunk-, TV- und Internetmedien an der Tagesordnung. Ob Personen des öffentlichen Lebens, Privatpersonen oder die Mitarbeiter in den Redaktion selbst – jeder und jede kann ins Visier anonymer oder auch nicht-anonymer Verbalattacken geraten. Welche Menschenverachtung in den Tausenden von Mails und Kommentaren zum Ausdruck kommt, darf weder verharmlost noch verschwiegen werden. Und wenn sich an diesem Abend ein knappes Dutzend lokaler und überregionaler Journalisten, Spaß-Kommentatoren und Redakteure aus allen Bereichen der deutschen Medienlandschaft im Schlosshof treffen, um uns Kostproben und Stilblüten solcher verbaler und textlicher Entgleisungen zu kredenzen, kann das erschreckend, aber auch amüsant und im wahrsten Sinne des Wortes befreiend sein.

Für Erheiterung sorgt vor allem das „Kundendienst“-Serviceteam von Facebook. Dieses schafft nämlich Verwirrung auf den Facebook-Seiten großer Unternehmen, in dem es für das Unternehmen Kundenanfragen (falsch bzw. provokativ) beantwortet und die nichtsahnenden Fragesteller damit zur Weißglut bringt. Das Ergebnis sind bitterböse Kundenreaktionen, über die sich die Netzgemeinde köstlich amüsiert …