Harald Martenstein

Schauspiel & Musiktheater

Zur Lesung

Lesung mit dem Zeit-Kolumnist im Biennale-Zelt
Preis: 13 Euro / 8 Euro ermäßigt

Harald Martenstein: Vater, Berliner, Mann

Harald Martenstein, Journalist, vielfach preisgekrönter Kolumnist und einer der meistgelesenen Autoren Deutschlands, war schon oft im Apollo zu Gast. „Selten so gelacht, geschmunzelt über die feine Ironie und anschließend darüber nachgedacht, dass hier bundesdeutsche Reality abläuft“, berichtete die Siegener Zeitung über seine Lesung im Rahmen der dritten Siegener Biennale „Märkte & Menschen“. Jetzt wird er wieder das Biennale-Publikum mit seinen Texten unterhalten, die oft auf dem schmalen Grat zwischen Literatur und Nonsens balancieren. Martensteins Kolumnen stellen die politische Korrektheit auf den Kopf und sind wahrscheinlich gerade deswegen Kult. Denn er hat keine Angst davor, sich unbeliebt zu machen oder dem Mainstream zu widersprechen. In seinem neuen Buch „Jeder lügt so gut er kann“ widmet er sich wieder den großen Themen der Gegenwart, aber vor allem auch dem privaten Scheitern sowie Alltagsproblemen, als Vater, als Berliner, als Deutscher oder als Mann.