Opern- und Operettengala: „Zauberhafte Melodien“