Unterwerfung

Schauspiel & Musiktheater

Zum Stück

zeitgenössisches Stück nach dem Roman von Michel Houellebecq
Regie: Gert Becker
mit Maximilian von Ulardt, Mario Thomanek,
Burghard Braun, Franziska Ferrari
Westfälisches Landestheater

Spieldauer: 1:45 h, ohne Pause

Preisgruppe C

Alle Veranstaltungen

Di | 08.01.2019 | 20:00 Uhr

Karten verfügbar

ab 19,00 / 11,00

Unterwerfung

Frankreich im Jahr 2022: Volkszorn beherrscht die Gemüter der Menschen und das Land befindet sich am Rande eines Bürgerkriegs. Durch die Unterstützung der Sozialisten gewinnt der charismatische Führer der Muslim-Bruderschaft die Präsidentschaftswahl gegen die rechtsradikale Konkurrenz. Es folgt die Änderung der Verfassung, die Einführung der Theokratie, der Scharia, des Patriarchats und der Polygamie. Doch entgegen aller Befürchtungen beruhigt sich das gesellschaftliche Klima.

Der Literaturwissenschaftler François interessiert sich nur am Rande für die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Die immer wechselnden Affären mit seinen Studentinnen sowie seine Forschungen fordern seine volle Aufmerksamkeit. Doch dann bekommt er eine finanziell äußerst lukrative Forschungsstelle angeboten. Die einzige Bedingung: Er muss zum Islam konvertieren. Nun steht er vor der Frage, ob seine Zusage der Beginn eines neuen, positiven Lebensabschnitts ist oder die Unterwerfung unter ein System, dessen Überzeugungen und Werte er nicht teilt.