Das Apollo-Theater Siegen

Ob Konzert oder Kinderstück, ob Schauspiel-Klassiker oder Schauspiel-Musik-Performance: Das Apollo-Theater Siegen bietet ein vielfältiges kulturelles Angebot  für Siegen und das Siegener Umland. Seit der Gründung des Apollo-Theaters spielt im Programm auch immer das Kinder- und Jugendtheater eine wichtige Rolle und eröffnet jungen Menschen unterschiedlicher Altersgruppen vielfältige Theatererlebnisse. Alle zwei Jahre gibt es zudem ein Theaterfestival – die Siegener Biennale.

Am 31. August 2007 wurde das neu erbaute Apollo-Theater mitten in der Stadt eröffnet. Fast 50 Jahre hatten die Siegener Bürger:innen für ihr Theater gekämpft. Das Haus verfügt über einen Saal mit mehr als 500 Plätzen, sowie über das Apollo-Studio im Foyer an der Sieg und die Apollo-Stage direkt auf der Bühne hinter dem „Eisernen Vorhang“.

Seit der Spielzeit 2022/23 ist Markus Steinwender Intendant und Geschäftsführer des Bespieltheaters, das auch zwei bis drei eigene Inszenierungen pro Spielzeit produziert. Markus Steinwenders Fokus liegt darauf, dem Publikum eine gelungene Mischung aus neuen und internationalen Produktionen, herausragenden regionale Künstler: innen sowie beliebten und bewährten Klassikern zu präsentieren.

Außerdem bietet das Apollo-Theater ein facettenreiches Vermittlungsprogramm für alle Generationen. Formate wie die „Bürgerbühne“, „Theater & Talk“, „Apollo begrüßt“ sowie Hausführungen laden ein, sich zu beteiligen, ins Gespräch zu kommen und hinter die Kulissen zu schauen.

Vernetzungen in der Stadt und darüber hinaus sind dem Apollo-Theater ein besonderes Anliegen. Koproduktionen gibt es 2022/2023 mit „hetpaleis & LOD muziektheater“ (B),  mit dem Künstlerkollektiv „Salon Ute“ (D),  mit dem „Theater für die Jugend“ (D) sowie mit dem Theater Chur (CH).  Seit dieser Spielzeit  gibt es zudem  eine Kooperation mit dem Siegener Bruchwerk Theater in Form eines gemeinsamen Abonnements.

Apollo-Theater Siegen © Nägele

Das Apollo-Theater Siegen bei Nacht
Foto: Nägele