Poetry@Rubens - Christian Baron

Schön ist die Nacht
© Martin Büttner↑ Christian Baron liest im Apollo-Theater.
Foto: Martin Büttner
Beschreibung ↓

Willy sehnt sich nach nichts so sehr wie nach einem normalen Leben. Er will seine Arbeit als Zimmerer gut machen, er will für seine Familie sorgen, er träumt vom eigenen Häuschen. Mit seiner ehrlichen Art stößt er immer wieder an Grenzen, was nichts an seinem Entschluss ändert, anständig zu bleiben. Horst, ein ungelernter Hilfsarbeiter, glaubt schon lange nicht mehr daran, auf ehrliche Weise nach oben zu kommen. Er greift zu halbseidenen Mitteln, und seine Existenz entgleitet ihm in dem Maße, in dem er seine Aggressionen nicht im Griff hat. In die Spirale des Abstiegs zieht er seinen Freund Willy hinein – mit katastrophalen Folgen für beide.

Christian Baron, geboren 1985 in Kaiserslautern, lebt als freier Autor in Berlin. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Sozio­logie und Germanistik in Trier arbeitete er mehrere Jahre als Zeitungs­redakteur. 2020 erschien sein literarisches Debüt Ein Mann seiner Klasse, wofür er den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Literaturpreis „Aufstieg durch Bildung“ der noon-Foundation erhielt.


 

»Zwei Männer. Zwei Freunde. Zwei Gegenspieler. Und ihr lebenslanger Kampf um ein besseres Leben.«
Termine ↓
Di • 15. November 22 • 19:00 Uhr Apollo-Theater
Infos ↓
Lesung 14+

Veranstaltet von der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen gemeinsam mit dem Apollo-Theater.

Besetzung: Christian Baron
Schön ist die Nacht erschien am 28. Juli 2022 im Claassen Verlag; 352 Seiten.