Corigliano, Ives

Furiose Klänge
© Stefan Armbrust↑ Die Philharmonie Südwestfalen mit ihrem Chefdirigenten Nabil Shehata (2. von links, Symbolfoto).
Foto: Stefan Armbrust
Beschreibung ↓

John Corigliano entstammt einer Musikerfamilie und zeichnet sich unter anderem durch eine große kompositorische Vielfalt aus. Für seine auch mit weiteren Preisen bedachte Filmmusik zu „Die rote Violine“ erhielt er auch einen Oscar. Die Sätze des heute von der jungen Solistin Vivi Vassileva aufgeführten Schlagzeugkonzertes versprechen bereits vielfältige Klangerlebnisse, sie tragen die Titel: Wood – Metal - Skin.

Charles Ives nimmt in der Reihe der amerikanischen Komponisten eine besondere Stellung ein. Seine 2. Sinfonie wurde von keinem geringeren als Leonard Bernstein und seinen New Yorker Philharmonikern uraufgeführt – welche Ehre. Dabei schuf Ives seine Werke eher in seiner Freizeit, denn seit vielen Jahren war er als Unternehmer und Lehrer eigentlich in der Versicherungsbranche tätig. Die zweite Sinfonie vereint europäische und amerikanische Musik, gespickt mit Volksliedern, Märschen, Hymnen und seiner Lieblingsmelodie „Columbia Gem of the Ocean“.

Vivi Vassileva entdeckte Percussion an einem Strand in Bulgarien und wird vielen noch von ihrem umjubelten Auftritt bei KulturPur 2019 in Erinnerung sein. Bereits mit 13 Jahren gewann sie einen ersten Preis im Bundeswettbewerb Jugend Musiziert. Ab da war sie nicht mehr zu halten. Das Konzerthaus Dortmund zählt sie heute zu den „Jungen Wilden“, also aufstrebende Musiker:innen, die den Anfang einer vielversprechenden Solistenkarriere bereits hinter sich gelassen haben. In Siegen spielt sie „Conjurer: Concerto for Percussionist and String Orchestra“, 2007 komponiert von John Corigliano.
 

»Die Schlagzeugerin Vivi Vassileva mit einem furiosen Konzert.«
© Adriana Yankulova
↑ Vivi Vassileva ist die Solistin dieses außergewöhnlichen Konzertprogramms
Foto: Adriana Yankulova

Programm:

  • John Corigliano (geb. 1938)
    Konzert für Percussion und Streichorchester »Conjurer«
  • Charles Ives (1874 – 1954)
    Sinfonie Nr. 2 (1897 – 1901)
Termine ↓
Fr • 03. Mär 23 • 19:30 Uhr Apollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr
Infos ↓
Sinfoniekonzert 10+
Dauer: ca. 100 Min. plus Pause nach ca. 50 Min.
Preise: E

Beachten Sie auch die kostenlosen Einführungsveranstaltungen durch den Förderverein der Philharmonie Südwestfalen.

Besetzung: Philharmonie Südwestfalen
Leading Team: Patrick Lange (Dirigent), Vivi Vassileva (Schlagzeug)