...von weit...

Neue Musik glänzend
©
Beschreibung ↓

... von weit ... ist der Titel einer Komposition von Wolfgang Rihm — er verweist „von Weitem“ auf die Musik Robert Schumanns, die für Rihms Schaffen von besonderer Bedeutung ist: In ihr sieht Rihm eine Art des Komponierens verwirklicht, die sich nicht an Vorgaben oder gar Modellen irgendwelcher Art orientiert, sondern frei der Phantasie, der Intuition und dem unmittelbaren Gestaltungswillen folgt. Und so stellt das Programm des Abends die hochromantische Musik Robert Schumanns der gewisser-maßen neu-romantischen Musik Wolfgang Rihms gegenüber, kontra-punktiert durch ein frühes Werk von Martin Herchenröder, das ähnliche Gestaltungstendenzen aufweist. Friedrich Gauwerky und Florian Uhlig gehören zu den bedeutendsten Interpreten der Neuen Musik in unserer Zeit und haben durch Konzerte auf allen Kontinenten, Funk- und CD-Aufnahmen weltweit Furore gemacht.

»Hochromantik, Neu-Romantik und ein früher Herchenröder.«
Termine ↓
Di • 17. Jan 23 • 19:30 Uhr Apollo-Theater
Infos ↓
Konzert 15+

mit Musik von Martin Herchenröder, Wolfgang Rihm und Robert Schumann

Besetzung: Friedrich Gauwerky (Violoncello), Florian Uhlig (Klavier)