Philharmonie Südwestfalen

Ligeti, Schumann, Vasks, Mozart

Gegensätzlich
© Stefan Armbrust↑ Die Philharmonie Südwestfalen mit ihrem Chefdirigenten Nabil Shehata (2. von links, Symbolfoto).
Foto: Stefan Armbrust
Beschreibung ↓

Die Musik hat sich im Laufe der Jahrhunderte stark gewandelt und entwickelt.

Und glücklicherweise entstanden in jeder Epoche Meisterwerke, deren Strahlkraft bis heute ungebrochen ist. Verbinden wird die Musik dieses Abends ein sympathischer Dirigent, der 2020 quasi über Nacht die Leitung eines unserer Sinfoniekonzerte übernahm, als ein vorgesehener Gast nicht kommen konnte. Vilmantas Kaliunas beeindruckte Orchester wie Publikum gleichermaßen und daher freuen wir uns besonders über seine Rückkehr ans Pult der Philharmonie Südwestfalen!

»Musik revolutionärer Komponisten erklingt beim 2. Sinfoniekonzert der Saison.«
© wildundleise.de
↑ Sebastian Klinger ist Solist im Konzert für Cello und Orchester a-Moll op. 129 (1850) von Robert Schumann
Foto: wildundleise.de
Termin ↓
Fr • 17. Nov 23 • 19:30 UhrKApollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr
Infos ↓
Sinfoniekonzert 10+
Mit der Philharmonie Südwestfalen (D)
Dauer: ca. 2 h plus 25 Min. Pause
Preise: E

Einführung: Beachten Sie die kostenlosen Einführungsveranstaltungen durch den Förderverein der Philharmonie Südwestfalen.

Programm:
György Ligeti (1923-2006), Concert Romanesc (1951)
Robert Schumann (1810-56), Konzert für Cello und Orchester a-Moll op. 129 (1850)
Peteris Vasks (geb 1946), Viatore (2002)
W.A. Mozart (1756-91), Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 (1788)
 

Besetzung: Philharmonie Südwestfalen
Leading Team: Vilmantas Kaliunas (Dirigent), Sebastian Klinger (Cello)
Sebastian Klinger – In München geboren und in Spanien aufgewachsen, erhielt Sebastian Klinger mit sechs Jahren seinen ersten Cellounterricht. Später studierte er bei Heinrich Schiff in Salzburg und Wien sowie bei Boris Pergamenschikow in Berlin. Nach zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen bei verschiedenen Wettbewerben und Stiftungen gewann er 2001 den Deutschen Musikwettbewerb in Berlin. Es folgten Debüts bei wichtigen deutschen Festivals wie Schleswig-Holstein, Rheingau, Mecklenburg-Vorpommern und Ludwigsburg, sowie mehrfach Recitals im Concertgebouw Amsterdam. Auf Initiative der Kölner Philharmonie wurde er daraufhin eingeladen, im Rahmen der Rising Stars Series der European Concert Hall Organization aufzutreten, was ihn schließlich in einige der bedeutendsten Musikzentren Europas und der Vereinigten Staaten führte - Carnegie Hall New York, Wigmore Hall London, Palais des Beaux-Arts Brüssel, Konserthus Stockholm, Konzerthaus Wien, Concert Hall Athen u.a. Weiter lesen...
#apollotheatersiegen #philsw #sinfoniekonzert #ligeti #schumann #vasks #mozart #konzert #klassik #immerlive #philharmoniesüdwestfalen

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter:





    You need to enable Javascript for the anti-spam check.