Poetry@Rubens - Christian Lehnert und Michael Symmons Roberts

opus 8. Im Flechtwerk Ransom
© Frank Höhler↑ Christian Lehnert
Foto: Frank Höhler
Beschreibung ↓

Sieben mal acht Gedichtpaare bilden Im Flechtwerk, eine verwobene „Kunst der Fuge“. Musikalische Strukturen prägen die neuen Gedichte Christian Lehnerts. Die Verse vollziehen selbst nach, was sie erkunden: Gestaltwerdungen in der Natur. Sie entdecken, indem sie nachbilden, spüren auf, indem sie formen – und so geraten sie schöpferisch in eine natürliche Welt, die zu uns spricht. Die Gedichte unterwandern einen technisch-rationalen Naturzugang; ihr erster Impuls ist das Staunen über das Fremde. So ist der Same ein wiederkehrendes Motiv: In ihm ist – wie in der Sprache – eine Bedeutung verborgen, die sich als Pflanze entfaltet. Atmend wird in den Gedichten von Materie und Logos, von einem gespeichertes Wissen gesprochen, sei es als Laubwerk einer Linde, als Blaualge oder als hechelnde Hündin.

Ransom, von der Financial Times als Buch des Jahres 2021 ausgewählt, stellt die grundsätzliche Frage, was es bedeutet, Hoffnung zu schöpfen in einer gefallenen, verwundeten Welt. Die Gedichte in Ransom weisen die lyrische Schönheit und den metaphysischen Ehrgeiz auf, für die das Werk des Dichters Michael Symmons Roberts bekannt ist. Im Mittelpunkt dieses neuen Gedichtbandes stehen drei kraftvolle Sequenzen: eine im besetzten Paris, eine Elegie für seinen Vater und eine Meditation über Dankbarkeit. Die Gedichte bewegen sich an den Rändern des Glaubens und des Zweifels und arbeiten sich an mystischen und philosophischen Themen ab.

»das Staunen über das Fremde«
© Martin Bence
↑ Michael Symmons Roberts
Foto: Martin Bence
Termin ↓
Mi • 22. Nov 23 • 19:00 UhrApollo-Studio
Infos ↓
Lesung 14+
mit Christian Lehnert und Michael Symmons Roberts

Veranstaltet von der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen gemeinsam mit dem Apollo-Theater.

opus 8. Im Flechtwerk ist am 11.04.2022 im Suhrkamp Verlag, Ransom 2021 in Jonathan Cape Poetry erschienen.  

Christian Lehnert, geboren 1969 in Dresden, ist Dichter und Theologe. Er leitet das Liturgiewissenschaftliche Institut an der Universität Leipzig. Seit mehr als 25 Jahren erscheinen im Suhrkamp Verlag Gedichtbücher und Prosabände, für die er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, zuletzt mit dem Deutschen Preis für Nature Writing (2018).

Michael Symmons Roberts, geboren 1963 in Preston, ist Dichter, Librettist, Romanautor und Redakteur der BBC. Er hat Theologie und Philosophie in Oxford studiert, hält eine Professur für Lyrik an der Manchester Metropolitan University und ist Fellow der Royal Society of Literature. Der Gedichtband Ransom wurde für den T.S. Eliot Prize nominiert.

#apollotheatersiegen #immerlive #christianlehnert #petry@rubens #lesung #universitätsiegen

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter:





    You need to enable Javascript for the anti-spam check.