Philharmonie Südwestfalen

Neujahrskonzert

Ein gelungener Jahreswechsel
© Stefan Armbrust↑ Die Philharmonie Südwestfalen mit ihrem Chefdirigenten Nabil Shehata (2. von links, Symbolfoto).
Foto: Stefan Armbrust
Beschreibung ↓

„Der Jubel über den Jahreswechsel ist auch ziemlich banal - schließlich kommt ein neues Jahr jedes Jahr wieder. Jahre sind eine ziemlich solide Ware. Sie werden pünktlich geliefert, und jedes hält, was es verspricht: genau ein Jahr, keine Sekunde mehr, aber auch keine Sekunde weniger.“
Gabriel Laub (1928-98), poln.-dt. Schriftsteller, Satiriker u. Essayist

Und dennoch freuen wir uns immer auf einen gelungenen Jahreswechsel. Wir schließen mit dem alten Jahr ab, schauen dankbar oder auch kritisch zurück, nehmen uns die Zeit für Familie und Freunde und blicken gespannt darauf, was das neue Jahr für uns bereit hält. Das geht besonders gut mit einem schwungvollen Neujahrskonzert, welches dieses Mal wieder vom Chefdirigenten persönlich geleitet werden.

»Schwungvoll ins Neue Jahr!«
© Fabrizio Sansoni
↑ Tenor Bryan Lopez Gonzalez
Foto: Fabrizio Sansoni
Termine ↓
Mo • 01. Jan 24 • 17:00 UhrApollo-TheaterApollo begrüßt
Fr • 12. Jan 24 • 19:30 UhrApollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr, Empfang des Förderkreises (18.30 Uhr)
So • 14. Jan 24 • 16:00 UhrApollo-TheaterApollo begrüßt
Infos ↓
Klassikkonzert 10+
Mit der Philharmonie Südwestfalen (D)
Dauer: ca. 2 h 5 Min. inkl. 25 Min. Pause nach ca. 45 Min.
Preise: E

Einführung: Beachten Sie die kostenlosen Einführungsveranstaltungen durch den Förderverein der Philharmonie Südwestfalen.

Programm:

  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-91): Ouvertüre zu Die Zauberflöte KV 620 (1791), "Dies Bildnis ist bezaubernd schön" aus der Oper Die Zauberflöte
  • Johann Strauss Sohn (1825-99): Vergnügungszug, Polka schnell, Op. 281(1864)
  • Franz Lehár (1870-1948): Ballsirenen Walzer aus Die Lustige Witwe (1905)
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Se all’impero aus La Clemenza di Tito (1791)
  • Johann Strauss Sohn: Frühlingsstimmen Walzer, Op. 410 (1883)
  • Ernst Fischer (1900-75): Südlich der Alpen Suite (1937)

Pause

  • Jaques Offenbach (1819-1880): Au mont Ida, Arie des Paris aus Die schöne Helena (1864)
  • Eduard Strauss (1835-1916): La Belle Helene Quadrille op. 14 (1865)
  • Franz Lehár: Dein ist mein ganzes Herz aus der Operette Das Land des Lächelns (1912)
  • Johann Strauss Sohn: Rosen aus dem Süden op. 388 (1880)
Besetzung: Philharmonie Südwestfalen, Bryan Lopez Gonzalez (Tenor)
Leading Team: Nabil Shehata (Dirigent)
Bryan Lopez Gonzalez wurde in Havanna geboren und studierte am dortigen Conservatorio Amadeo Roldán bei Adolfo Casas. Unmittelbar nach seinem Abschluss im wurde er als Solist an die Opera Nacional de Cuba in seiner Heimatstadt engagiert, wo er in Partien wie Alfredo in La Traviata, Tonio in La fille du régiment oder als Steuermann in Der Fliegende Holländer auftrat. 2016 gab er als Ferrando in Così fan tutte unter der Leitung von Fabio Luisi sein Europa-Debüt beim Festival Valle d’Itria und absolvierte die Accademia del Belcanto Rodolfo Celletti in Martina Franca. Von 2016 bis 2018 gehörte er dem Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf an. Zudem absolvierte er ein Masterstudium Gesang bei Prof. Konrad Jarnot an der Düsseldorfer Robert Schumann Hochschule.. Weiter lesen...
#apollotheatersiegen #philsw #neujharskonzert #konzert #klassik #immerlive #philharmoniesüdwestfalen

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter:





    You need to enable Javascript for the anti-spam check.