Philharmonie Südwestfalen

Rossini - Genie und Genießer

Genussvoll
© Rolf K. Wegst↑ Chefdirigent Nabil Shehata und seine Philharmonie Südwestfalen
Foto: Rolf K. Wegst
Beschreibung ↓

Ungewöhnlich darf man sie nennen, die Vita des großen italienischen Komponisten Gioacchino Rossini.

Über 40 Opern stammen aus seiner Feder, viele davon werden bis heute weltweit regelmäßig aufgeführt. Als er 50 Jahre alt wurde, beendete er seine Karriere als Musikschaffender und zog sich auf ein genussvolles Leben zurück – nur selten unterbrach er seine oft kulinarischen Streifzüge, um noch einmal „rückfällig“ zu werden. Was dann aufs Papier kam, bezeichnete er später dann oft als „Alterssünde“.

Dieser Abend wirft einen unterhaltsamen Blick auf das Leben des großen Genießers.

»Große Melodien eines großen Genießers.«
© D. Ferri, C. Hartmann, J.-C. Keller
↑ Die Solist:innen David Ferri, Céline Akçağ, Giulio Alvise Caselli
Foto: D. Ferri, C. Hartmann, J.-C. Keller
Termine ↓
Fr • 02. Feb 24 • 19:30 UhrKApollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr
Sa • 03. Feb 24 • 19:30 UhrMIXApollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr
Infos ↓
Operngala 10+
Mit der Philharmonie Südwestfalen (D)
Dauer: ca. 2 h 5 Min. inkl. 25 Min. Pause nach ca. 60 Min.
Preise: E

Einführung: Beachten Sie die kostenlosen Einführungsveranstaltungen durch den Förderverein der Philharmonie Südwestfalen.

Programm:

  • Die diebische Elster – Ouvertüre
  • Una voce poco fa (Arie – Il Barbiere di Siviglia)
  • Una volta c’era un re (Scena e Duetto – La Cenerentola)
  • Ai capricci della sorte (Duetto – L’Italiana in Algeri)
  • Si, ritrovarla io giuro (Aria – La Cenerentola)
  • All’ idea di quel metallo (Duetto – Il Barbiere di Siviglia)
  • Largo al factotum (Aria – Il Barbiere di Siviglia)
  • Chi disprezza gl’infelice (Aria – Ciro in Babilonia)
  • Il Barbiere di Siviglia - Ouvertüre
  • Nacqui al fanno (Aria – La Cenerentola)
  • Ah qual colpo (Terzetto – Il Barbiere di Siviglia)
  • Zitti, zitti, piano, piano (Terzetto – Il Barbiere di Siviglia
Besetzung: Philharmonie Südwestfalen
Leading Team: Nabil Shehata (Dirigent), Celine Akcag (Mezzosopran), David Ferri (Tenor), Giulio Alvise Caselli (Bariton), Dominik Wilgenbus (Moderation)
Die Mezzosopranistin des Abends ist Celine Akcağ. In Zürich geboren studierte sie in Freiburg i. Br., München und Salzburg und ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Puccini, Händel, Mozart, Offenbach, Humperdinck, bekannte Figuren wie Cherubino, Diorabella und Hänsel u.v.a. bereichern ihr Repertoire in Oper, Konzert- und Liedfach. Der Bariton Giulio Alvise Caselli erhielt Gesangsunterricht bei Wolfgang Brendel und Sylvia Greenberg. Helmut Deutsch, Mirella Freni, Thomas Hampson und Luciana Serra waren ebenfalls seine Lehrmeister:innen. Auf seiner Laufbahn liegen zahlreiche deutsche Theater- und Opernbühnen. Die großen Rollen der Opernliteratur begleiten ihn von Anfang an und auch im Konzert- und Liedfach ist er von Bach über Mozart bis Gounod und Schumann zu Hause. Umbesetzung: David Ferri (Tenor) wird für den leider kurzfristig erkrankten Francisco Brito einspringen. Wir freuen uns, David Ferri im Apollo-Theater Siegen begrüßen zu dürfen! In Valencia (Spanien) geboren, erhielt er dort auch seine Ausbildung in klassischer Gitarre und Gesang. Seine musikalische Heimat hat der Sänger in Italien gefunden. Die große Opernliteratur von Mozart bis Rossini begleitet ihn stets.
#apollotheatersiegen #philsw #sinfonikonzert #rossini #operngala #nabilshehata #klassik #immerlive #philharmoniesüdwestfalen

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter:





    You need to enable Javascript for the anti-spam check.