Dance Company Theater Osnabrück

Lecture Performance

Garantiert bewegungsreich.
© Swaantje Hehmann↑ Ein Tanztheaterstück entsteht. Tanzmeister László Nyakas, Choreograf:innen Iratxe Ansa und Igor Bacovich während der Proben zu "Breathless-Portrait of an Artist"
Foto: Swaantje Hehmann
Beschreibung ↓

Wie funktioniert ein Tanztheaterstück im Gegensatz zu Schauspiel oder Musiktheater? Was ist der Unterschied zwischen klassischem Ballett und zeitgenössischem Tanz? Welche Ansätze gibt es und wie entstehen am Ende die Schrittfolgen? Gibt sie jemand vor? Entstehen sie im Moment? Welchen Anteil haben die Tänzer:innen an der Entwicklung von Choreographien?

In der Lecture Performance laden wir sie ein auf eine Reise zwischen Wissensvermittlung und künstlerischer Performance. Im Zentrum steht der zeitgenössische Tanz mit seiner vielfältigen Entwicklung, seine Einflüsse und der künstlerischen Perspektive von Tanz und Choreographie. Tanzdramaturgin und Leiterin der Dance Company Britta Horwath und Tänzerin Ayaka Kamei bringen Wissenswertes über Historie und Praxis des zeitgenössischen Tanzes mit nach Siegen. 

 

»

Welche Besonderheiten bedenken Tanztheatermacher:innen?

«
Termine ↓
Fr • 16. Feb 24 • 19:30 UhrApollo-Studio• 

Freier Eintritt, Karte erforderlich.

Infos ↓
Vortrag mit Tanz 8+
mit der Dance Company Theater Osnabrück (D)
Dauer: ca. 1 h

Beachten Sie auch die zusätzlichen Tanzland Angebote zu dieser Veranstaltung: Am 16.2. den für alle offenen Tanzworkshop antanzen sowie am 17.2. die öffentliche Probe zu EastWest.

Besetzung: Britta Aliena Horwath (Tanzdramaturgin / Tanzdirektion), Ayaka Kamei (Tänzerin)
Eine Tanzland-Kooperation des Apollo-Theater Siegen mit der Dance Company Theater Osnabrück. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
#dco #dancecompanytheaterosnabrück #lectureperformance #sovieltanz #tanzland #siegentanztzuneuenufern #apollotheatersiegen #immerlive

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter: