Dance Company Theater Osnabrück

EastWest

Offene Kulturen machen keinen Krieg
© Oliver Look↑ Die Dance Company Theater Osnabrück ist ausdrucksstark zu Gast.
Foto: Oliver Look
Beschreibung ↓

Kunst vereint kulturelle Unterschiede und schließt Krieg und Zerstörung aus. Sie lebt vom Austausch und der Neugierde aufeinander.

In EastWest wird die Bühne zur Begegnungsstätte von Orient und Okzident: Tänzer:innen der Dance Company – aus insgesamt 10 Nationen – treffen auf syrische Musiker:innen, einen Schauspieler und Videokunst. Ein west-östlicher Austausch von Tanz, Musik und Sprache.

Was entsteht, wenn traditioneller Tanz mit moderner Bewegungssprache gemixt wird? Welchen Rhythmus hat die arabische Sprache? Tanz- und Musiktraditionen werden lebendig und lassen neue moderne Symbiosen entstehen. EastWest wird zum Fest der Kulturen, inspirierend und lustvoll zugleich!

»weit weg von eurem Rassismus in einer friedlichen Welt«
© Oliver Look
↑ Ausdrucksstark und kraftvoll: Die Dance Company Theater Osnabrück in EastWest.
Foto: Oliver Look

Gefördert in Logo: Tanzland KULTURSTIFTUNG DES BUNDES Programm für Gastspielkooperationen  Gefördert von Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Termine ↓
Sa • 17. Feb 24 • 19:30 UhrJAP T+Apollo-TheaterApollo begrüßt um 19:00 Uhr
Infos ↓
Tanz 8+
Von Marguerite Donlon mit der Dance Company Theater Osnabrück.
Dauer: ca. 1 h 10 Min., keine Pause
Preise: D

Beachten Sie auch die zusätzlichen Tanzland Angebote zu dieser Veranstaltung: Am 16.2. den für alle offenen Tanzworkshop antanzen sowie die Lecture Performance und am 17.2. die öffentliche Probe zu EastWest.

In sechs Intensivphasen in den Spielzeiten 2023/2024 und 2024/2025 kann das Siegener Publikum in die Welt des zeitgenössischen Tanzes eintauchen, geführt und begleitet von der Dance Company des Stadttheaters Osnabrück (DCO).

Besetzung: Esaul Llopis, Ayaka Kamei, Jeong Min Kim, Emanuela Vurro, Bojan Micev, John O'Gara, Barbara Minacori, Ambre Twardowski, Luigi Imperato, Richard Nagy, Jouana Dahdou (Gesang), Alo Alyousef (Oud, Komposition und Arrangements), Jan Hanna (Darbukka), Wladimir Krasmann (Klavier, Komposition und Arrangements), Francesco Vecchione (Tanz), Manuel Zschunke (Sprache), Manuel Zschunke (Texte), Majeda Almasalla (Lyrik), Ambre Twardowski (Kalligraphie), Dank an Reemah Kalloul
Leading Team: Marguerite Donlon (Choreografie, Bühne, Kostüm und künstlerische und musikalische Leitung, Texte), Wladimir Krasmann (Musikalische Leitung), Ernst Schießl (Lichtdesign), Philipp Contag-Lada (Video), Juliane Piontek (Dramaturgie), Francesco Vecchione (Choreografische Assistenz und Tanzmeister)

Eine Tanzland-Kooperation des Apollo-Theater Siegen mit der Dance Company Theater Osnabrück. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Video: Trailer
Pressestimmen ↓

Eine einzige, großartige und zudem kluge Friedensbotschaft (...)
NOZ

#apollotheatersiegen #immerlive #tanz #tanzland #dancecompany #theaterosnabrück #tanzland #eastwest #margueritedonlon

    Immer besser informiert mit dem kostenlosen Apollo-Newsletter: