Beat-Club

Schauspiel & Musiktheater

Zum Stück

Inszenierung und musikalische Leitung: Tankred Schleinschock
mit Jonathan Agar, Franziska Ferrari, Samira Hempel, Mike Kühne, Emil Schwarz,
Patrick Sühl, Maximilian von Ulardt, Tankred Schleinschock, Jürgen Knautz,
Marco Bussi, Claus Michael Siodmok, Matthias Fleige, Klaus Dapper
Westfälisches Landestheater

Spieldauer: 2 h, ohne Pause

Preisgruppe E

Beat-Club

Deutschland Mitte der 60er Jahre: Freddy Quinn, Heintje und Nana Mouskouri ertönen aus den Lautsprechern und Mama und Papa tanzen Foxtrott. Die junge Generation aber entdeckt Musik mit harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug – die Beatmusik erobert Deutschland. Zunächst nur illegal – englische und amerikanische Soldatensender, Piratensender wie Radio Caroline, senden von Schiffen aus die moderne Musik in den Äther.

Doch dann tut sich etwas: Am 25. September 1965 wird die erste Folge des legendären „Beat-Clubs“ von Radio Bremen ausgestrahlt. Ein Programm, das zu einer Zeit, in der fast ausschließlich deutsche Schlagermusik im Fernsehen und Rundfunk läuft, eine musikalische Revolution darstellt. Zunächst entschuldigt sich der Ansager noch höflich bei den älteren Zuschauern und bittet um ihr Verständnis. Dann geht es los und die Yankees ertönen mit „Halbstark“ – ein großartiges Stück Zeit- und Musikgeschichte beginnt. Zwischen 1965 und 1972 werden 83 Folgen des „Beat-Clubs“ ausgestrahlt. Namhafte Künstler und Bands treten auf und prägen die Show sowie eine ganze Generation mit ihrer Musik. The Who, The Rolling Stones, The Beatles und The Kinks, Jimi Hendrix, CCR, Canned Heat, Santana, Beach Boys, The Hollies, Procol Harum, Manfred Mann, Cream und, und, und …

Zum Kult wurde der „Beat-Club“ aber auch dank seiner Moderatoren, allen voran Uschi Nerke, aber auch Manfred Sexauer, Dave Lee Travis und Dave Dee. Sie gaben dieser im deutschen Fernsehen einzigartigen Show unter der genialen und innovativen Regie von Mike Leckebusch ein unverwechselbares Gesicht.

Das Westfälische Landestheater bringt die Kultsendung mit viel Live-Musik auf die Apollo-Bühne. Tankred Schleinschock, der auch schon die Stones-Show „Let’s spend the Night together“ konzipierte, die in der Spielzeit 2014/15 rockig das neue Jahr einleitete, inszenierte auch diese musikalische Revue. Das Publikum darf sich auf einen Abend voller Hits und Erinnerungen freuen.