Hope Theatre Nairobi: Peace

Apollos Gäste

Zum Stück

Politisches Erzähltheater von Stephan Bruckmeier und dem Hope Theatre Nairobi
Preis: 10 Euro / 5 Euro ermäßigt

Spieldauer: 1:50 h

Hope Theatre Nairobi: Peace

Daniel hat sein Studium der Informatik abgeschlossen und will sich mit einer Last-Minute-Urlaubsbuchung belohnen. Das Reisebüro empfiehlt ihm ein Luxushotel an der kenianischen Küste. Dort genießt er das Meer und die Sonne. Auf der Fahrt zu einer Safari stoppt ein Reifenplatzer das Idyll, der Fahrer läuft davon und Daniel bleibt alleine auf einer gefährlichen Straße in einem ihm unbekannten Land zurück. Als ein Kleinbus mit einer Tanzgruppe stehen bleibt und ihn auffordert, einzusteigen, nimmt seine Reise eine nachhaltige Wende …

Das Stück spielt in Deutschland, wo Daniel versucht, das in Kenia Erlebte und sein bisheriges Leben zu verbinden. In Rückblenden, Gesprächen mit seiner Freundin und Diskussionen mit seinen Eltern wird das Bedürfnis immer größer, etwas in seinem Leben zu ändern. Bevor er jedoch eine Entscheidung fällt, will er noch einmal zurückfliegen …

„Peace“ beschäftigt sich mit der neurotischen Beziehung zwischen Europa und Afrika und verdichtet Beobachtungen, Erfahrungen und Dialoge aus 15 Jahren Projektarbeit in süd- und ostafrikanischen Ländern und zehn Jahren Hope Theatre Nairobi zu einem intensiven, kritischen und hoffnungsvollen Erzähltheater. Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Peter-Paul-Rubens-Gymnasium, das Apollo-Theater Siegen, den Lenkungskreis Fairtrade Stadt Siegen, Refugees Welcome Siegen, den Weltladen Weidenau, das Eine-Welt-Forum Siegen, das Studierendenwerk Siegen, 57Wasser und The Akuna Matata. Das Hope Theatre Nairobi wird unterstützt von Fairtrade Deutschland, Staatsministerium Baden-Württemberg und Engagement-Global.