Nathalie küsst

Schauspiel & Musiktheater

Zum Stück

nach dem Roman von David Foenkinos, Regie: Stefan Zimmermann, Musik: Michael Stark
mit Peter Kremer, Ursula Buschhorn, Michel Guillaume, Alisa Riccobene, Michael Stark
a.gon Theater

Spieldauer: ca. 2 h, eine Pause

Preisgruppe B

Alle Veranstaltungen

Sa | 02.11.2019 | 19:00 Uhr

Karten verfügbar

ab 15,00 / 9,00

Nathalie küsst

Besser könnte Nathalies Leben nicht laufen – sie hat den perfekten Mann geheiratet und einen neuen Job angetreten. Doch dann geschieht das Unvorstellbare: Ihr Mann wird von einem Auto angefahren und stirbt. Nathalie ist wie gelähmt, lässt drei Jahre niemanden mehr an sich heran. Auf der Arbeit erträgt sie die unangenehmen Avancen ihres Chefs Charles und die neugierigen Blicke der Kollegen. Als eines Tages der neue, unscheinbare Mitarbeiter Markus ihr Büro betritt, gibt sie ihm ganz spontan und ohne nachzudenken einen Kuss.

Es ist der Beginn einer zarten Liebesgeschichte. Während die Gerüchteküche in der Firma brodelt und Charles aufgrund seiner Eifersucht zu brutalen Maßnahmen greift, fasst Nathalie durch Markus wieder neue Hoffnung und findet langsam ins Leben zurück.

Stimmen

Voller Leichtigkeit und mit genau dem richtigen Maß an (…) melancholischer Stimmung und wortwitzigem Humor haben Anna Bechstein und Maxi Herz eine lebensnahe Geschichte von Neuanfang und Zuversicht adaptiert (…). Ursula Buschhorn und ihre Figur überzeugen den Zuschauer und Markus (Peter Kremer) mit ungekünsteltem Verlangen nach Lebensgefühl.

Salzgitter Zeitung