Nathan der Weise

Schauspiel & Musiktheater

Zum Stück

von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Stefan Zimmermann
a.gon Theater München

Spieldauer: 2:20 h, eine Pause

Preisgruppe B

Nathan der Weise

Jerusalem, zur Zeit des dritten Kreuzzuges. Sultan Saladin ist in finanziellen Nöten und wendet sich an den wohlhabenden jüdischen Kaufmann Nathan. Um aber zunächst Nathans überall gepriesene Weisheit zu testen, fragt er ihn, welche der drei großen Religionen seiner Ansicht nach die wahre sei. Daraufhin erzählt der Kaufmann ihm ein Märchen – die berühmte Ringparabel …

Die in dem Rat mitschwingende Botschaft ist zeitlos gültig: Nur im humanen Handeln, in der gelebten sozialen Praxis erweist sich der wahre Wert einer Religion. Der muslimische Herrscher ist beeindruckt und bietet dem jüdischen Kaufmann die Freundschaft an.

„Das Stück der Stunde“ nennt Regisseur Stefan Zimmermann Lessings Klassiker, denn das Plädoyer für religiöse Toleranz besitzt noch immer tagespolitische Aktualität. Die Inszenierung des a.gon Theaters München wird zum Teil von Geräuschen und Klängen untermalt, bei denen es sich um Originalaufnahmen aus Jerusalem handelt. Peter Kremer, bekannt aus Krimiserien wie „Tatort“, „Siska“ oder „Der Alte“, spielt den weisen Kaufmann Nathan.