Philharmonie Südwestfalen: „Hallo Heroes“

Konzerte & Apollo Vokal

Zum Konzert

ein Streich(el)konzert mit der Philharmonie Südwestfalen
Dirigent: Nabil Shehata

Antonin Dvořák: Serenade für Streichorchester (1875)
Edvard Grieg: Holberg Suite (1884)
Guillaume Lekeu: Adagio für Streichorchester (1891)

„Hallo Heroes“

Erst vor Kurzem konnte die Philharmonie Südwestfalen ihre Proben wieder aufnehmen – wenn auch nur auf Abstand und als reines Streichorchester. Für Chefdirigent Nabil Shehata aber dennoch eine große Freude, denn acht Wochen lang konnte er nicht mit seinem Orchester musizieren. Für die erste Konzertreihe im Rahmen des „Festivals der Abstände“ wurde ein Programm entwickelt, das die Zuschauer im Apollo-Saal berühren und sie nach dieser langen Corona-bedingten kulturellen Zwangspause musikalisch verwöhnen soll. Gleichzeitig ist dieses Verwöhn-Konzert aber auch als großes Dankeschön gedacht, an all diejenigen, die ihrer Philharmonie und ihrem Theater in dieser ungewissen Zeit treu geblieben sind und nun die Wiederaufnahme des kulturellen Lebens mit ihrem Kartenkauf unterstützen. Also: Vorhang auf für „Hallo Heroes“.