S-Klassik

Konzerte & Apollo Vokal

Zum Konzert

mit der Philharmonie Südwestfalen
Solistin: Isabelle van Keulen (Violine), Dirigent: Marcus Bosch

Jean Sibelius: Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47 (1903-04)
Maurice Ravel: „Alborada del Gracioso“ (1905, orch.1918)
Richard Strauss: Suite aus „Der Rosenkavalier“ op. 59 (1945)

Preisgruppe D

S-Klassik

„S-Klassik“ ist der sehnsüchtig erwartete Auftakt der neuen Spielzeit, zu dem die Sparkasse Siegen und die Philharmonie Südwestfalen einladen. Das Konzert ist geprägt vom Zeitgeist des beginnenden 20 Jahrhunderts. Das Violinkonzert in d-Moll op. 47 von Jean Sibelius verdankt seine Faszination der spätromantischen Basis, gepaart mit moderner skandinavischer Klangästhetik. Nach desaströser Uraufführung und gründlicher Überarbeitung trat es 1905 unter musikalischer Leitung von Richard Strauss den weltweiten Siegeszug an und fordert von den Interpreten gleichermaßen höchste Virtuosität und analytische Durchsichtigkeit. 1905 erlebte auch der Klavier-Zyklus „Miroirs“ von Maurice Ravel seine Uraufführung und wurde rasch zu einem Schlüsselwerk des Impressionismus. Speziell der 4 Satz „Alborada del Gracioso“ verlangte mit seinem Farbenreichtum geradezu nach jener Orchestrierung, die nun zu genießen ist. 1905 war für Richard Strauss auch als Komponist ein bedeutendes Jahr: Mit der „Salome“ schuf er den Inbegriff moderner Opernmusik. Nachdem er 1909 mit „Elektra“ diesen Weg noch einmal steigerte, wartete man gespannt 1911 auf seinen „Rosenkavalier“, in dem er allerdings weit gemäßigtere Töne anschlug. Die Orchestersuite ist ein brillantes Extrakt der walzerseligen Oper.

Mit der Geigerin Isabelle van Keulen und dem Dirigent Marcus Bosch sind zwei weltweit agierende Künstler zu Gast in Siegen.

 

Einführungsvortrag des Fördervereins der Philharmonie
Di I 18.9. I 18 Uhr I Oberes Apollo-Foyer
Referent: Bruce Whitson, Eintritt frei