Weihnachtskonzert der Philharmonie

Konzerte & Apollo Vokal

Zum Konzert

mit Michael Rische (Klavier) und der Philharmonie Südwestfalen
Dirigent: Nabil Shehata

Peter I. Tschaikowsky: Suite aus dem Ballett „Schwanensee“
Nikolai Rimski-Korsakow: Suite aus der Oper „Schneeflöckchen“
Engelbert Humperdinck: Ouvertüre zur Oper „Hänsel und Gretel“
Carl Ph. E. Bach: Concerto d-Moll für Klavier und Orchester

Preisgruppe D

Alle Veranstaltungen

Fr | 06.12.2019 | 20:00 Uhr

Karten verfügbar

ab 29,50 / 17,50

Sa | 07.12.2019 | 19:00 Uhr

Karten verfügbar

ab 29,50 / 17,50

So | 08.12.2019 | 19:00 Uhr

Karten verfügbar

ab 29,50 / 17,50

Weihnachts-konzert der Philharmonie

Viele Bräuche und Rituale begleiten uns auf dem Weg durch die rau(h)en Nächte – jener Zeit, in der wir uns von aufgestauten Lasten zu befreien versuchen und uns auf die Geburt des neuen Lichtes vorbereiten. Sich an langen Abenden Geschichten zu erzählen, gehört ebenso zu den Traditionen der Vorweihnachtszeit wie die Lust am gemeinsamen Musizieren. Welch außerordentliches Glück, im stimmungsvollen Rahmen des Apollo-Theaters alte und fest in unseren Kulturen verwurzelte Märchen mit Musik erzählt zu bekommen! Chefdirigent Nabil Shehata und die Philharmonie Südwestfalen schlagen in ihrem weihnachtlichen Festprogramm reich bebilderte Bücher auf. Sie beginnen mit der Sage von der verzauberten Schwanenprinzessin, die nur durch wahre Liebe aus dem Bann des bösen Zauberers erlöst werden kann. Zu hören ist aber auch die Geschichte von Schneeflöckchen, die von ihren Eltern – der Frühlingsfee und König Frost – zurückgelassen wird und schmerzvoll erfahren muss, wie kompliziert Liebe sein kann. Außerdem erklingt die Ouvertüre zur Weihnachtsoper schlechthin: zu Humperdincks „Hänsel und Gretel“. Nach Bekanntem und weniger Geläufigem aus der Märchenwelt bietet das d-Moll Concerto für Klavier und Orchester von Carl Philipp Emanuel Bach einen festlichen Abschluss. Von Bachs 53 Klavierkonzerten harrt übrigens die Mehrzahl auf Wiederentdeckung. Der umtriebige Pianist Michael Rische hat sich genau dies zum Ziel gesetzt.

Einführungsvortrag des Fördervereins der Philharmonie
Mi I 4.12. I 18 Uhr I Oberes Apollo-Foyer, Referent: Winfried Chassée